Verschiedene Arten des Tauchens

Es ist Jahrzehnte her, dass viele Zuschauer die Unterwasserabenteuer des französischen Entdeckers Jacques-Yves Cousteau vor dem Fernseher mit Spannung verfolgten, und heute ist der Begriff des Tauchens fest in unserem täglichen Leben verankert. Heute hat dieser Sport eine riesige, täglich wachsende Zahl von Anhängern, und für viele von ihnen ist Tauchen keine vorübergehende Modeerscheinung, sondern ein lebenslanges Hobby.

REIZEITTAUCHEN

Das Amateurtauchen (Sporttauchen) ist die am weitesten verbreitete Sportart, da sie keine umfassende Ausbildung und keine herausragenden körperlichen Eigenschaften voraussetzt. Außerdem gibt es nur wenige gesundheitsbezogene Kontraindikationen.

Das Hauptziel des Sporttauchens ist es, eine angenehme und unterhaltsame Zeit zu verbringen, daher werden die Tauchgänge in relativ geringen Tiefen durchgeführt.

Beim technischen Tauchen wird bis zu einer Tiefe von mehr als 40 Metern getaucht, was eine spezielle Ausrüstung und ein hervorragendes körperliches Training erfordert.

FREEDIVING

Foto Freitauchen Diese Art des Tauchens ist die natürlichste und natürlichste Art des Tauchens, die schon seit vielen Jahren praktiziert wird. Sie geht auf die Taucher in Japan und Korea zurück, die auf der Suche nach einer Perle den Atem anhielten und sich ins Wasser stürzten. Moderne Freitaucher tauchen mit Tauchgängen mit angehaltenem Atem, die zwischen einer und fünf Minuten dauern können, und messen sich in einer Reihe von Disziplinen.

TIEFES TAUCHEN

Es handelt sich um eine Art des Sporttauchens, bei der man in große Tiefen von 18 bis 40 Metern taucht. In dieser Tiefe kann man eine Menge interessanter Dinge sehen, einschließlich verschiedener Wracks, aber das Risiko des Tauchgangs ist etwas höher als bei den flachen Tauchgängen. Die Hauptgefahren, denen ein Taucher, der diese Tauchtechnik anwendet, ausgesetzt ist, sind die Möglichkeit einer Stickstoffnarkose sowie das Auftauchen bei Überschreitung der Dekompression Grenze.

In Anbetracht der hohen Risiken sind die wichtigsten Empfehlungen für das Erlernen des Tauchens die strikte Einhaltung der Sicherheitsvorschriften und eine sorgfältige Vorbereitung unter Anleitung eines erfahrenen Tauchlehrers.

WRACK-TAUCHEN

Diese Art des Tauchens eignet sich für echte Entdecker und unermüdliche Romantiker, die nicht einfach nur tauchen, sondern das Geheimnis lüften und jeden Tauchgang in ein atemberaubendes Abenteuer verwandeln wollen, das unvergessliche Erlebnisse und viele Entdeckungen verspricht.

Bei dieser Art des Tauchens taucht der Taucher zu verschiedenen Wracks (Schiffe, Flugzeuge usw.) und begibt sich ins Innere, um den Ort genauer zu erkunden. Dies erfordert ein hohes Maß an praktischer Ausbildung und strenge Sicherheitsvorschriften, um die Risiken auf ein Minimum zu beschränken. 

HÖHLENTAUCHEN

Aquanaut Photo Club Eine der faszinierendsten, aber auch gefährlichsten Arten des Tauchens ist das Höhlentauchen (Hydro Speleologie), bei dem man in Unterwasserhöhlen taucht. Diese Art des Tauchens ist sehr interessant und ermöglicht es, viel Schönes zu sehen, stellt aber auch eine Reihe von besonderen Anforderungen an den Taucher, darunter:

Professionelle Ausbildung und Schulung, durchgeführt von Ausbildern mit umfangreicher praktischer Erfahrung.

Über einen ausreichenden Bestand an Kenntnissen und praktischen Fähigkeiten verfügen.

Einen geschulten Partner zur gegenseitigen Unterstützung zu haben. In Anbetracht der hohen Gefahren, die mit der Erkundung von Unterwasserhöhlen verbunden sind, sollte man eine solche Reise nicht allein unternehmen.

Die Verwendung einer qualitativ hochwertigen Ausrüstung, die es Ihnen ermöglicht, bequem in kaltem Wasser zu tauchen, ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen zu haben und andere ungünstige Faktoren zu minimieren, die die Erkundung einer Höhle sehr schwierig, gefährlich und extrem machen können.

EIS-TAUCHEN

Wie der Name schon sagt, ist Eistauchen eine extreme Art des Tauchens, die eine gute körperliche und geistige Kondition, eine zuverlässige, erstklassige Ausrüstung und eine gründliche Ausbildung erfordert. Außerdem ist diese Art des Tauchens nur für diejenigen geeignet, die niedrige Temperaturen ertragen können, da selbst eine spezielle Ausrüstung das Gefühl, sich in einer kalten Wasser Umgebung zu befinden, deren Temperatur zwischen 3 und 5 Grad Celsius schwankt, nicht vollständig verhindern kann.

Trotz der vielen Herausforderungen erfreut sich das Eistauchen großer Beliebtheit, denn es bietet einen unsagbaren Adrenalinstoß und eine Reihe unvergesslicher Erlebnisse. Der zusätzliche Vorteil des Eintauchens ist die ausgezeichnete Sicht.

Unabhängig davon, ob Sie sich entscheiden, als technischer Taucher oder als Hobbytaucher mit dem Tauchen zu beginnen, sollten Sie wissen, dass ein professioneller Tauchkurs eine professionelle und kompetente Vorgehensweise erfordert. 

Die Tauchausbildung in Moskau mit der Bereitstellung aller notwendigen Bedingungen für die effektive Aneignung von Wissen und den Erwerb wertvoller praktischer Fertigkeiten wird vom Tauchclub “Aquanaut” angeboten, wobei die Taucher folgende Vorteile erhalten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *